Copyright 2020 -
ukbinaryoptions.net/Finpari Bonus Codes

Neben unseren fortlaufenden Aufgaben konzentrierten wir unsere Sammelaktivitäten in 2019 auf den geplanten Umzug der Kinderklinik von der Adenauerallee auf den Venusberg.

Am 8.Dezember 2019 wurde nun das neue Eltern-Kind-Zentrum (ELKI)  feierlich eingeweiht. Es vereinigt nun Geburten und Kinderklinik in einem Haus. Der gesamte Umzug der einzelnen Abteilungen läuft ab Februar bis Mai 2020.

Eine kindgerechte Ausstattung des neuen ELKI war auch für uns besonders wichtig. Denn gerade bei einem Klinikaufenthalt brauchen Kinder besondere Zuwendung und Wärme; eine kinderfreundliche Atmosphäre in den Kinderzimmern, Behandlungs- und Wartebereichen leistet dazu einen wichtigen Beitrag.

Im Zusammenhang mit der kindgerechten Ausstattung des ELKI konnten wir durch Unterstützung vieler Spender ein in Deutschland einmaliges Projekt verwirklichen: ein virtuelles, interaktives Aquarium für den Eingangsbereich des ELKI.  

 

 

  • Kinder malen ihre eigenen Fische, scannen sie ein und lassen sie in einem Riesen-3D-Aquarium schwimmen!
  • Es lädt zum Betrachten und Mitmachen ein, auch die kleinsten unserer Patienten.
  • Es ist lebendig und gleichzeitig ruhig.
  • Es verkürzt Wartezeiten, lässt entspannter und gelassener werden.
  • Man betrachtet die wunderschönen bunten, selbst gestalteten Fische, spricht miteinander und mancher kommt sogar nur, um das Aquarium zu sehen. 

Link zu dem Flyer==> Flyer Aquarium

 

Auch in 2020 wollen wir unsere laufenden Hilfen nicht vernachlässigen:

In den kommenden Monaten haben wir ein offenes Ohr für die weitere Verschönerungen des ELKI. Erst nach dem Umzug werden die einzelnen Abteilungen mit ihren Wünschen zur Verschönerung und Erleichterung an uns herantreten. 

Die Abteilung Diabetes fragt schon jetzt an für weitere Schulungsmaterial. Wir werden uns hoffentlich wie bisher an den Kosten beteiligen können!  

Aktuell möchten wie Sie um Spenden bitten für die Anschaffung weiterer 5 Kameras des NICVIEW-Kamera-Systems:

Dieses ermöglicht Familien, Ihre Neugeborenen auf der Intensivstation zu sehen, selbst wenn sie weit entfernt sind. Eine unauffällige Kamera, befestigt in der Nähe des Babys, zeigt Live-Bilder rund um die Uhr. Somit kann die Familie ihr Baby jederzeit sehen, von überall und von jedem Gerät mit Internetzugriff. Im Jahr 2016 hat unser Förderverein für die Anschaffung dieses Kamera-System in der Neonatologie-Station bereits 14379€ gespendet. Prof.Dr.Müller und sein Team möchten gern weitere 5 Kameras anschaffen. Der Preis pro Kamera liegt bei ca. 1500€.

 

Bitte unterstützen Sie uns wie bisher bei der Realisierung unserer Aktivitäten!

==> Spendenkonto